TIPP-KICK Sport

TIPP-KICK wird auch professionel gespielt – inklusive Bundesliga

Nord – Süd –West – Ost oder SpVgg Balltick Kiel, Oberbayern München, TKC Mönchengladbach HB 03, SpVgg Halbau Berlin lauten die TIPP-KICK Vereine, die im Bundesgebiet geografisch die Grenzen setzen. Rund 50 Clubs nehmen derzeit am Liga- und Pokalspielbetrieb des Deutschen TIPP-KICK Verbandes (DTKV) teil. Ganz wie die Großen.

Insgesamt in vier Sektionen aufgeteilt, wird die 1. Bundesliga sektionsübergreifend ausgespielt. Was der FC Bayern München in der Bundesliga darstellt, darf sich BW Concordia Lübeck als Rekordmeister mit insgesamt 12 Titeln in der seit dem Jahre 1973 ausgespielten TIPP-KICK Bundesliga nennen. Traditionell standen immer wieder Teams aus dem hohen Norden an der Spitze. Die 1938 gegründete TFG Hildesheim dominierte in den 1970-er Jahren und fuhr die ersten vier Titel in Folge ein. Berliner Clubs wie die SpVgg Halbau, BTV 1962 Berlin oder TFC Eintracht Rehberge folgten und sicherten sich den Platz ganz oben auf dem Podest. Die erste Meisterschaft nach Süddeutschland ging im Jahre 1979 an die SSG Stuttgart. Etablierte Mannschaften wie die TKC Hirschlanden und TKC Gallus Frankfurt setzten sich später die Krone auf. Aber auch der Unterbau im landesweiten Spielbetrieb passt. So sind die zweiten Bundesligen (Nordost/Südwest), die Regionalligen (Nord/Süd/Ost/West) und die Verbandsligen (Nord/Süd/West) jeweils innerhalb der einzelnen Sektionen organisiert.

Vor dem Start der Liga-Wettbewerbe gab es bereits die Einzelmeisterschaften. Im Jahre 1959 sicherte sich Manfred Wilksch (TFG 38 Hildesheim) den ersten bundesweiten Einzeltitel auf dem grünen Filz.

Gespielt wird ausschließlich auf der offiziellen TIPP-KICK Turnierplatte, die ein Verrutschen des Spielfeldes verhindert. Das Material, das von den Spielern bei DTKV-Turnieren und im Ligaspielbetrieb verwendet wird, unterscheidet sich deutlich vom Inhalt der Standardspiele. So sind die Metallfiguren leicht modifiziert ebenso wie die Torhüter, die Tore oder die Uhr. Das Spielprinzip bleibt aber das gleiche. Mehr über Spielfeldbau und die Ausrüstung für die „Profis“ ist auf der Homepage des Deutschen TIPP-KICK Verbandes zu finden.

Der Deutsche TIPP-KICK Verband (DTKV) hat seinen Sitz in München. Infos gibt es unter http://www.deutscher-tipp-kick-verband.de/ .

In der Schweiz werden die Einzel- und Mannschaftsmeister seit dem Jahre 1981 ausgespielt. Mehr Infos hierzu gibt es unter http://www.tippkick.ch .


Bleibt am Ball!
Mit dem TIPP-KICK Newsletter