An dieser Stelle stellen wir in unregelmäßigen Abständen prominente und weniger prominente TIPP-KICK Spieler vor.

Name:

Christian Lorenzen

Alter:

46 Jahre

Wohnort:

Berlin

Beruf:

Technischer Angestellter

Lieblingsfußballclub:

Hertha BSC

1. Wie begann das Kapitel „TIPP-KICK“ in Ihrem Leben und sind Sie mit TIPP-KICK groß geworden?

Meine Eltern schenkten mir ein TK Spiel zu Weihnachten 1974. In diesem Jahr fand die Fußball WM in BRD statt und ich musste gleich die WM mit meinen Freunden nachspielen. 1977 fand ich einen TK Vereinsflyer in einem TK Spiel und wurde sofort Mitglied in einem TK Verein (TFC Eintracht Rehberge).

2. Wie beginnt Ihr Arbeitstag?

Mit einer Tasse Tee wird mein Arbeitstag um 8.00 Uhr gestartet.

3. Wie beginnt Ihre Freizeit?

Sehr unterschiedlich, meistens hab ich sehr viel mit Haus und Garten zu tun. Natürlich werden einige Stunden Freizeit in der Woche auch für TK verwendet.

4. Haben Sie bei TIPP-KICK Spielen schon diskutiert und gestritten und gibt es einen Angstgegner?

Selbstverständlich wurde schon sehr oft über strittige Spielsituationen gestritten und diskutiert. Einige TK Spieler sind nicht besonders gut mit den Spielregeln vertraut, so dass es zu verschiedenen Meinungen kommen kann. Einen richtigen Angstgegner gibt es nicht, aber einige Spieler lieben einen nicht und von 10 Partien verliert man eben 8 Spiele.

5. Gibt es Spielverläufe, die Sie vorhersehen können?

Ja, es ist möglich das Spielgeschehen so zu lenken, dass einige Spielverläufe gesteuert werden können. Mit einem sehr guten Farbspiel und einer guten Abwehr ist schon einiges an taktischen Spielverläufen möglich.

6. Was ist am TIPP-KICK am schönsten und ist es für Sie das Spiel der Spiele?

Ein Tor sehr schnell und überraschend zu schiessen (Konter), wo der Zuschauer gar nicht den TK Ball verfolgen konnte.

7. Worin unterscheidet sich für Sie TIPP-KICK von anderen Spielen?

TK ist ein sehr dynamisches Spiel. Es gibt sehr viele verschiedenen Taktiken um erfolgreich TK zu spielen. Das TK Spiel ist im Vergleich zu anderen Tischfußballspielen meiner Ansicht nach das interessantere Spiel.

8. An welche TIPP-KICK Spiele erinnern Sie sich besonders gerne?

In den letzten 30 Jahren gab es viele Spiele an die ich mich sehr gerne erinnere. Das Endspiel der Deutschen Einzelmeisterschaft 2008 war für mich natürlich der Höhepunkt und war ganz besonderes.

9. An welche TIPP-KICK Spiele darf man Sie nicht erinnern?

Das ist sehr schwierig eine bestimmte Niederlage zu erwähnen. Ich glaube in den Jahren verdrängt man diese negative Erlebnisse.

10. TIPP-KICK ist eine Ihrer Leidenschaften. Was noch?

Urlaub in der Karibik ist eine weitere Leidenschaft. Am Strand liegen, ein schönes Buch lesen und die herrliche Aussicht genießen.

11. Welches ist Ihr Lieblingsfußballverein und welches ist Ihr Lieblingsspieler?

Hertha BSC Berlin und als Lieblingsspieler würde ich Frank Ribéry nennen.

12. Wen möchten Sie in nächster Zeit im TIPP-KICK unbedingt besiegen?

Meinen Vereinskameraden Andreas Pallwitz, er ist mir in letzter Zeit zu stark geworden.

13. Gibt es bei TIPP-KICK Spielern unterschiedliche Charaktere und zu welcher würden Sie sich bekennen?

Es gibt sehr viele unterschiedliche Charaktere in der TK Gemeinschaft. Aber genau das ist das interessante an der TK Gemeinde. Ob im Verein, auf Turnieren oder in der Mannschaft, immer wieder macht es Spaß mit den verschiedensten TK Spielern sich zu messen.

Ich glaube zu den älteren TK Spielern zu gehören und dadurch erfahrener und gelassener TK zu spielen. Taktik und gute defensive Abwehrleistungen sind meine Stärken.

Danke für das Interview!