Qualität von Anfang an. Viele Arbeitsschritte sind nötig, bis die kleinen, harten Männer das Eckige ins Eckige befördern können. Der Entstehungsprozess - Wie die Firma Mieg TIPP-KICK zum Leben erweckt ...

So fängt es an: Die alte Gussmaschine im Einsatz

Harte Jungs: In dieser Form werden die Rohlinge gegossen

Riesiges Reservoir an Talenten: Die TIPP-KICK Rohlinge

Präzisionsarbeit: Bohrung zur Schussbeinbefestigung

Für Filigrantechniker: Die Montage erfolgt in mehreren Schritten

Beinarbeit: Das bewegliche Schußbein wird eingehängt

Wichtig für den Schuss: Das rote Knöpfchen wird aufgedrückt

Beste Beweglichkeit? Endkontrolle vor dem Bemalen

Vorbereitung: Einhängen der Kicker in die Grundierungsanlage

Noch ohne Trikot: Die Rohlinge werden grundiert

Feingefühl: Kl. Auflagen und Musterkicker werden hier bemalt

Torhütermontage: Dem Torhüter wird die Stange eingebrannt

Bandenwerbung: Das TIPP-KICK Stadion wird mit Banden versehen

Am Fließband: Alles kommt in die Original TIPP-KICK Verpackung

Versandfertig: Die eingeschweißten Spiele werden verpackt